Wales EM Trikot 2016

EM-Trikots von Wales

Wales steht im EM-Halbfinale gegen Portugal

Live heute ab 21 Uhr: Portugal gegen Wales im EM-Liveticker

Wales' Stürmer Gareth Bale (R) beim EM-Halbfinale gegen Portugal im Parc Olympique Lyonnais stadium in DÈcines-Charpieu, near Lyon, am 6.Juli 2016 im Auswärtstrikot von Wales! / AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG

Wales‘ Stürmer Gareth Bale (R) beim EM-Halbfinale gegen Portugal im Parc Olympique Lyonnais stadium in DÈcines-Charpieu, near Lyon, am 6.Juli 2016 im Auswärtstrikot von Wales! / AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG

Wales Spielplan bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
25.06.2016EM-Achtelfinale1:0Wales -Nordirland
01.07.2016EM-Viertelfinale3:1Wales -Belgien
06.07. 21 UhrEM-HalbfinaleWales -Portugal
10.07. 21 UhrEM-FinaleWales -?

Wales wird bei der Europameisterschaft 2016 zu den EM-Neulingen gehören. Nie zuvor erreichte die walisische Nationalmannschaft eine EM-Endrunde. Diesmal allerdings setzten sich die Waliser in Gruppe B gegen Israel, Bosnien-Herzegowina, Zypern und Andorra durch und erreichten gemeinsam mit Belgien das EM-Turnier. Eine neue Trikotfarbe wird das Land aber nicht auf die internationale Bühne bringen.

Vielmehr sind die Heimtrikots von Wales Rot mit weißen Hosen. Die Farbwahl wurde dabei von der walisischen Fahne übernommen, auf der ein roter Drachen abgebildet ist. Der Spitzname der Nationalmannschaft lautet folgerichtig auch: The Dragons. Die Ausweichtrikots sind dann wiederum überwiegend Weiß. Anders als andere keltische Nationen – etwa Irland und Nordirland – spielt Grün bei den Nationaltrikots von Wales keine Rolle.

EM 2016 Trikots von Wales kaufen

Klick auf Bild für größere Anzeige




Wales Heimtrikot







Wales Auswärtstrikot



Wales EM Trikot 2016
Infos zum

Wales EM Trikot 2016

Heimtrikot: rot
Auswärtstrikot: schwarz
Ausrüster: Adidas

Wales spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe B gegen Russland, England und die Slowakei.

Wales' Stürmer Gareth Bale (R) feiert das 1:0 im Vorrundenspiel gegen die Slowakei am 11.06.2016 ! / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Wales‘ Stürmer Gareth Bale (R) feiert das 2:1 im EM-Viertelfinale gegen Belgien am 01.07.2016 ! / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Die walisiche Nationalmannschaft gegen Belgien ,im Juni 12, 2015. AFP PHOTO / GLYN KIRK

Die walisiche Nationalmannschaft gegen Belgien ,im Juni 12, 2015. AFP PHOTO / GLYN KIRK

walisische Nationalmannschaft (vorne von links nach rechts) Jonny Williams, Chris Gunter, Neil Taylor, Joe Allen, Ben Davies (hinten von links nach rechts ) Ashley Williams, Wayne Hennessey, Simon Church, Tom Lawrence, r Emyr Huws und James Chester vor dem Freundschaftsspiel gegen Ukraine am 28.März. 2016. / AFP / SERGEI SUPINSKY

walisische Nationalmannschaft (vorne von links nach rechts) Jonny Williams, Chris Gunter, Neil Taylor, Joe Allen, Ben Davies (hinten von links nach rechts ) Ashley Williams, Wayne Hennessey, Simon Church, Tom Lawrence, r Emyr Huws und James Chester vor dem Freundschaftsspiel gegen Ukraine am 28.März. 2016. / AFP / SERGEI SUPINSKY

Wie hat sich Wales für die Fußball EM 2016 qualifiziert?

In der EM-Gruppe B hat sich Wales als Tabellenzweiter hinter Belgien direkt qualifiziert.

EM 2016 Qualifikation Gruppe B

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Belgien Belgien1072117:031423
2Wales Wales1063111:02921
3Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina1052314:13117
4Israel Israel1041514:11313
5Zypern Zypern1040512:13-112
6Andorra Andorra10001003:31-280

Wales bei der EM 2016

Endgültiger  Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Wayne Hennessey (Crystal Palace), Danny Ward (FC Liverpool), Owain Fon Williams (Inverness Caledonian Thistle/Schottland)

Abwehr: Ben Davies (Tottenham Hotspur), Neil Taylor (Swansea City), Chris Gunter (FC Reading), Ashley Williams (Swansea City), James Chester (West Bromwich Albion), Ashley Richards (FC Fulham), James Collins (West Ham United)

Mittelfeld: Aaron Ramsey (FC Arsenal), Joe Ledley (Crystal Palace), David Vaughan (Nottingham Forest), Joe Allen (FC Liverpool), David Cotterill (Birmingham City), Jonathan Williams (Crystal Palace), George Williams (FC Fulham), Andy King (Leicester City), Dave Edwards (Wolverhampton Wanderers)

Sturm: Hal Robson-Kanu (FC Reading), Sam Vokes (FC Burnley), Simon Church (Nottingham Forest), Gareth Bale (Real Madrid)

Gruppe B Tabelle:

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Wales 320166:3
2England 312053:2
3Slowakei311143:3
4Russland 301212:6

Gruppe B Spielplan:

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
311.06. 18 UhrZDFWales Slowakei2:1 (1:0)
411.06. 21 UhrZDFEngland Russland 1:1 (0:0)
1315.06. 15 UhrARDRussland Slowakei1:2 (0:2)
1616.06. 15 UhrZDFEngland Wales 2:1 (0:1)
2720.06. 21 UhrARDRussland Wales 0:3 (0:2)
2820.06. 21 UhrARDSlowakeiEngland 0:0

Der Marktwert des EM Kader von Wales

in Mio. EUR. – Die Top 10 Nationalspieler nach Marktwert.

VereinMarktwert
in Mio. EUR
Gareth BaleReal Madrid80
Aaron RamseyFC Arsenal30
Joe AllenFC Liverpool8
Ben DaviesTottenham Hotspur8
Ashley WilliamSwansea City6,5
James ChesterWest Bromwich Albion6
Neil TaylorSwansea City4,5
Joe LedleyCrystal Palace4
Paul DummettNewcastle United3,5
Andy KingLeicester City3
Top 10 Spieler153,5
(Stand Mai 2016)

Wales spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe B gegen Russland, England und die Slowakei.

EM 2016 Gruppe B Teilnehmer

EM 2016
Gruppe B
FIFA-WeltranglisteUEFA-KoeffizientWie qualifiziert?
England 935,963Erster Gruppe E
Russland 2431,345Zweiter Gruppe G
Wales 1724,531Zweiter Gruppe B
Slowakei2627,171Zweiter Gruppe C

Wales spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe B gegen Russland, England und die Slowakei.

 

 

2008 traf Wales in der Qualifikation auf Deutschland

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft 1990 brachte Wales die späteren deutschen Weltmeister arg in Bedrängnis. Erst ein Tor von Thomas Häßler sicherte letztlich das deutsche WM-Ticket. Bei der Qualifikation zur Europameisterschaft 2008 kam es dann erneut zum deutsch-walisischen Duell. Wales lief dabei in beiden Spielen im klassischen roten Trikot mit breitem weißem Faltkragen auf. Hosen und Stutzen waren ebenfalls weiß. Das Hinspiel gewann Deutschland souverän mit 2:0, im Rückspiel erkämpften sich die Waliser ein 0:0. Für die Qualifikation reichte es trotzdem nicht: Wales wurde hinter Tschechien, Deutschland, Irland und der Slowakei nur Fünfter.

Belgiens Christian Benteke (Nr.9) gegen Wales' Gareth Bale beim Gruppe B Euro 2016 qualifying match am 16. November 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Belgiens Christian Benteke (Nr.9) gegen Wales‘ Gareth Bale beim Gruppe B Euro 2016 qualifying match am 16. November 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

2012 musste Wales England den Vortritt lassen

Auch der Start in die EM-Qualifikation 2012 verlief für Wales alles andere als erfreulich. Die ersten vier Spiele gingen verloren und der Traum von der EM-Teilnahme platzte frühzeitig. Dabei hatte der neue Ausrüster Umbro eigens neue Trikots präsentiert. Diese betonten vor allem die Farbe Rot und reduzierten die weißen Elemente. So war der Kragen zwar weiterhin weiß, aber von der Größe her deutlich reduziert. Die Hose war zudem nun ebenfalls rot, während die Stutzten rot-weiß gestreift waren. Zudem wurde auf der Vorderseite auch die Trikotnummer präsentiert. Zum Ende hin zeigte die walisische Nationalmannschaft dann ihr Potential und gewann drei der letzten vier Spiele. Trotzdem reichte es in Gruppe G hinter England, Montenegro und der Schweiz nur zu Rang vier.

Belgiens Torwart Thibaut Courtois und Wales' Gareth Bale beim Group B Euro 2016 qualifying match zwischen Belgium und Wales. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Belgiens Torwart Thibaut Courtois und Wales‘ Gareth Bale beim Group B Euro 2016 qualifying match zwischen Belgium und Wales. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Trikotnummer 11 ist in Wales beliebt

Die Erfahrung bereits in der Qualifikation zu scheitern, musste auch Ryan Giggs immer wieder machen. Der beste walisische Fußballer aller Zeiten trug fast zwei Jahrzehnte lang das Waliser Nationaltrikot mit der Nummer 11, konnte sich aber nie für ein großes Turnier qualifizieren. Im Vereinstrikot hingegen war Giggs überaus erfolgreich: Mit Manchester United gewann er dreizehnmal die englische Meisterschaft und zweimal die Champions League. Nach der verpassten EM-Qualifikation 2008 beendete Giggs dann seine Nationalmannschaftskarriere. Inzwischen hat Gareth Bale seine Trikotnummer übernommen.

Wales' Stürmer Gareth Bale feiert sein Tor beim EURO 2016 Qualifikationsspiel eggen Israel in Haifa am 28.März 2015 (AFP PHOTO / JACK GUEZ)

Wales‘ Stürmer Gareth Bale feiert sein Tor beim EURO 2016 Qualifikationsspiel eggen Israel in Haifa am 28.März 2015 (AFP PHOTO / JACK GUEZ)

Gareth Bale ist der teuerste Waliser aller Zeiten

Offizieller Kapitän der Waliser Nationalmannschaft ist Ashley Williams von Swansea City. Unbestrittener Führungsspieler ist allerdings Flügelstürmer Gareth Bale. Dieser wechselte im Sommer 2013 für 91 Millionen Euro zu Real Madrid. Damit ist er bis heute nicht nur der teuerste walisische Fußballer aller Zeiten, sondern auch der zweitteuerste Transfer weltweit. In Madrid konnte Bale seine Ablöse noch nicht rechtfertigen, aus dem Waliser Nationalteam ist er aber nicht wegzudenken. Seine sechs Treffer hatten maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen EM-Qualifikation.

Gareth Bale, Superstar aus Wales beim Gruppe B Euro 2016 qualifying match zwischen Belgien und Walesam 16.November 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Gareth Bale, Superstar aus Wales beim Gruppe B Euro 2016 qualifying match zwischen Belgien und Walesam 16.November 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Trainer von Wales

Der Trainer von Wales heisst Chris Coleman. Alle EM 2016 Trainer.

Wales Nationalcoach Chris Coleman AFP PHOTO / JACK GUEZ

Wales Nationalcoach Chris Coleman AFP PHOTO / JACK GUEZ