Slowakei Trikots EM 2016

EM-Trikots der Slowakei

Vorbei! Das war die 1.Großchance! Der Slovake Marek Hamsik beim Länderspiel gegen Wales im Stade de Bordeaux in Bordeaux am 11.Juni 2016. / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Vorbei! Das war die 1.Großchance! Der Slovake Marek Hamsik beim Länderspiel gegen Wales im Stade de Bordeaux in Bordeaux am 11.Juni 2016. / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Slowakei EM Trikot 2016
Infos zum

Slowakei EM Trikot 2016

Heimtrikot: weiß
Auswärtstrikot: blau
Ausrüster: Puma

Die Slowakei spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe B gegen Russland, Wales und England.

Das slowakische Nationaltrikot wird bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich erstmals an einer EM-Endrunde teilnehmen. Dies gilt allerdings nur für die Zeit der rein slowakischen Nationalmannschaft. Im Verbund mit den diesmal ebenfalls qualifizierten Tschechen nahm die Tschechoslowakei nämlich an zahlreichen EM-Endrunden teil und gewann 1976 sogar den EM-Titel.

1993 allerdings trennten sich die beiden Länder und die Slowakei scheiterte fünfmal in Folge in der EM-Qualifikation. Diesmal aberbesiegte man gleich an den ersten beiden Spieltagen die Ukraine und Spanien und kam letztlich auf Platz Zwei der Qualifikationsgruppe C. Neben der Achtelfinalteilnahme bei der WM 2010 in Südafrika ist dies der größte Erfolg der rein slowakischen Nationalmannschaft.

Wie sieht das neue EM 2016 Trikot der Slowakei aus?

Das neue EM 2016 Trikot der Slowakei wird von Puma hergestellt und ist lupenweiß. Lediglich die Ärmel und Schulter sind blau abgesetzt. Das Emblem des slowakischen Fußballverbands findet man gleich zweimal auf der Vorderseite, dazwischen das große Logo von Puma.

EM 2016 Trikots von Slowakei kaufen

Klick auf Bild für größere Anzeige




Slowakei Heimtrikot







Slowakei Auswärtstrikot



Vladimir Weiss trifft zum 1:0 für die Slowakei gegen Russland. / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Vladimir Weiss trifft zum 1:0 für die Slowakei gegen Russland. / AFP PHOTO / Joe KLAMAR

Slowakischer Mittelfeldspieler Miroslav Stoch feiert sein erstes Tor beim Länderspiel Irland gegen Slowakei in Dublin am 29.03. 2016. / AFP / PAUL FAITH

Slowakischer Mittelfeldspieler Miroslav Stoch feiert sein erstes Tor beim Länderspiel Irland gegen Slowakei in Dublin am 29.03. 2016. / AFP / PAUL FAITH

Wie hat sich die Slowakei für die Fußball EM 2016 qualifiziert?

In der EM-Gruppe C hat sich die Slowakei als Tabellenzweiter direkt qualifiziert.

EM 2016 Qualifikation Gruppe C

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Spanien Spanien1090123:032027
2Slowakei Slowakei1071217:08922
3Ukraine Ukraine1061314:04819
4Weissrussland Weissrussland 1032508:14-611
5EJR Mazedonien EJR Mazedonien1011706:18-124
6Luxemburg Luxemburg1011806:27-214

Die Slowakei bei der EM 2016

Endgültiger  Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Matus Kozacik (Viktoria Pilsen), Jan Mucha (Slovan Bratislava), Jan Novota (Rapid Wien)

Abwehr: Peter Pekarik (Hertha BSC), Milan Skriniar (Sampdoria Genua), Martin Skrtel (FC Liverpool), Norbert Gyoember (AS Rom), Jan Durica (Lokomotive Moskau), Kornel Salata (Slovan Bratislava), Tomas Hubocan (Dynamo Moskau), Dusan Svento (1. FC Köln)

Mittelfeld: Viktor Pecovsky (MSK Zilina), Robert Mak (PAOK Saloniki), Juraj Kucka (AC Mailand), Patrik Hrosovsky (Viktoria Pilsen), Jan Gregus (FK Jablonec), Stanislav Sestak (Ferencvaros Budapest), Marek Hamsik (SSC Neapel), Ondrej Duda (Legia Warschau), Miroslav Stoch (Bursaspor), Vladimir Weiss (Al Gharafa/Katar)

Angriff: Michal Duris (Viktoria Pilsen), Adam Nemec (Willem II)

Gruppe B Tabelle:

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Wales 320166:3
2England 312053:2
3Slowakei311143:3
4Russland 301212:6

Gruppe B Spielplan:

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
311.06. 18 UhrZDFWales Slowakei2:1 (1:0)
411.06. 21 UhrZDFEngland Russland 1:1 (0:0)
1315.06. 15 UhrARDRussland Slowakei1:2 (0:2)
1616.06. 15 UhrZDFEngland Wales 2:1 (0:1)
2720.06. 21 UhrARDRussland Wales 0:3 (0:2)
2820.06. 21 UhrARDSlowakeiEngland 0:0

EM 2016 Gruppe B Teilnehmer

EM 2016
Gruppe B
FIFA-WeltranglisteUEFA-KoeffizientWie qualifiziert?
England 935,963Erster Gruppe E
Russland 2431,345Zweiter Gruppe G
Wales 1724,531Zweiter Gruppe B
Slowakei2627,171Zweiter Gruppe C

Die Slowakei spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe B gegen Russland, Wales und England.

Der Marktwert des EM Kader von Slowakei

in Mio. EUR. – Die Top 10 Nationalspieler nach Marktwert.

VereinMarktwert
in Mio. EUR
Marek HamsikSSC Neapel35
Martin SkrtelFC Liverpool13
Tomas HubocanDinamo Moskau6,5
Juraj KuckaAC Mailand6
Miroslav StochBursaspor5
Ondrej DudaLegia Warschau3,5
Vladimir WeissAl-Gharafa Sports Club3,1
Peter PekarikHertha BSC2,75
Robert MakPAOK Thessaloniki2,5
Patrik HrosovskyFC Viktoria Pilsen1,5
Top 10 Spieler78,85
(Stand Mai 2016)

 

2008 traf die Slowakei auf Deutschland

In der EM-Qualifikation 2008 hatte die slowakische Nationalmannschaft alles andere als Losglück. In Gruppe D traf man auf die wieder erstarkte deutsche Nationalmannschaft und die ehemaligen Partner aus Tschechien. Beide Teams sollten jeweils nur eine einzige Niederlage kassieren und die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen. Die Slowakei wurde dabei ebenso wie Deutschland von Adidas ausgerüstet. Das typische blaue Nationaltrikot besaß daher die drei markanten weißen Streifen auf der Oberseite der Ärmel. Ebenfalls weiß waren der Kragen und die linke Seite des Trikots. Auf der Vorderseite war zudem ebenfalls eine weiße Trikotnummer zu sehen.

Robert Mak aus der Slowakei gegen die Ukraine vs Slovakia in Kiev am 8.September 2014. AFP PHOTO/ SERGEI SUPINSKY

Robert Mak aus der Slowakei gegen die Ukraine vs Slovakia in Kiev am 8.September 2014. AFP PHOTO/ SERGEI SUPINSKY

2012 verspielte die Slowakei die Qualifikation gegen Armenien

Eine deutlich leichtere Gruppe erwischte die slowakische Nationalmannschaft vier Jahre später. Die Chancen erhöhten sich sogar noch, als die Slowaken am zweiten Spieltag gegen die favorisierte russische Mannschaft gewannen und die Tabellenführung übernahmen. Letztlich konnte die Slowakei diese Form aber nicht konservieren und verlor zwei wichtige Spiele gegen Armenien. Am Ende stand daher ein enttäuschender vierter Gruppenplatz hinter Russland, Irland und den Armeniern. In der EM-Qualifikation kamen auch die slowakischen Auswärtstrikots zum Einsatz. Diese waren fast vollständig weiß, besaßen aber drei blaue Streifen auf den Ärmeln und eine Trikotnummer auf der Vorderseite.

Slowakei's Martin Skrtel, Adam Nemec, Marek Hamsik and Miroslav Stoch (links nach rechts) feiern das 1:0 gegen Luxemburg am 27.März 2015 (AFP PHOTO / JOE KLAMAR)

Slowakei’s Martin Skrtel, Adam Nemec, Marek Hamsik and Miroslav Stoch (links nach rechts) feiern das 1:0 gegen Luxemburg am 27.März 2015 (AFP PHOTO / JOE KLAMAR)

Die slowakischen Rekordspieler sind aus der Bundesliga bekannt

In einem Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und der Slowakei im September 2005 erzielte Miroslav Karhan zwei Tore und sorgte so fast im Alleingang für den 2:0-Sieg seiner Mannschaft. In Deutschland war er damals beileibe kein Unbekannter, sondern spielte beim VFL Wolfsburg und wechselte später auch noch zu Mainz 05. In der slowakischen Nationalmannschaft trug er 107 Länderspiele lang das Trikot mit der Nummer 6, trat aber nach der verpassten EM-Qualifikation 2012 zurück. Immer noch aktiv ist hingegen Robert Vittek, der fünf Jahre für den 1. FC Nürnberg auflief. Der Torjäger mit der klassischen Rückennummer 11 ist mit 23 Toren im Nationaltrikot Rekordtorschütze seines Landes und strebt bei der EM in Frankreich weitere Treffer an.

Die Slowakei im Auswärtstrikoto gegen die Ukraine am 8.September 2014. AFP PHOTO/ SERGEI SUPINSKY

Die Slowakei im Auswärtstrikoto gegen die Ukraine am 8.September 2014. AFP PHOTO/ SERGEI SUPINSKY

Martin Škrtel ist Abwehrchef und Kapitän

Kapitän der slowakischen Mannschaft ist allerdings Abwehrspieler Martin Škrtel. Dieser hat seine internationale Klasse schon mehrfach unter Beweis gestellt. So läuft er seit Jahren im Vereinstrikot für den FC Liverpool auf und wird dort nun von Jürgen Klopp trainiert. Auch bei der Weltmeisterschaft 2010 gehörte er zu den besten slowakischen Spielern und überzeugte vor allem beim 3:2-Vorrundensieg gegen Italien. An diesen Erfolg im Nationaltrikot will er nun in Frankreich anknüpfen.

Marek Hamsik im blauen Slowakei-Trikot am 12.Oktober 2014. AFP PHOTO/MAKSIM MALINOVSKY

Marek Hamsik im blauen Slowakei-Trikot am 12.Oktober 2014. AFP PHOTO/MAKSIM MALINOVSKY

 

Trainer der Slowakei

Der Trainer der Slowakei heisst Jan Kozak. Alle EM 2016 Trainer.

Der Slowakische Nationaltrainer Jan Kozak. AFP PHOTO / JOHN THYS

Der Slowakische Nationaltrainer Jan Kozak. AFP PHOTO / JOHN THYS