Portugal Trikot zur EM 2016

EM-Trikots von Portugal

Portugal ist Europameister 2016

Portugal gewinnt das EM-Finale gegen Frankreich mit 1:0 nach Verlängerung

Portugal gewinnt  das Endspiel der Fußball EM 2016 und gegen Frankreich und ist Europameister 2016!

Zum Liveticker Portugal gegen Frankreich

Portugal's Renato Sanches jubelt - Portugal ist Europameister 2016! / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Portugal’s Renato Sanches jubelt – Portugal ist Europameister 2016! / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Portugal's Stürmer Cristiano Ronaldo im roten Portugaltrikot im EM-Finale im Stade de France in Saint-Denis, bei Paris / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Portugal’s Stürmer Cristiano Ronaldo im roten Portugaltrikot im EM-Finale im Stade de France in Saint-Denis, bei Paris / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Die Trikots des EM-Finale 2016

em-portugal-europameister20

Portugal Spielplan bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
25.06.2016EM-Achtelfinale1:0 n.V.Portugal -Kroatien
30.06. 21 UhrEM-Viertelfinale5:3 n.E.Portugal -Polen
06.07. 21 UhrEM-Halbfinale2:0Portugal -Wales
10.07. 21 UhrEM-Finale1:0 (0:0) n.V.Portugal -Frankreich

Portugals goldene Generation rund um Luis Figo und Rui Costa konnte nie einen großen Titel gewinnen. Immerhin sorgte sie aber dafür, dass die portugiesische Nationalmannschaft zu einem regelmäßigen EM-Teilnehmer wurde. Bis 1996 nahm Portugal nur an einer einzigen EM-Endrunde teil – 1984 in Frankreich. Seitdem aber qualifizierte sich das Land immer und kam 2004 im eigenen Land sogar bis ins Finale.

Wie sehen die neuen EM Trikots von Portugal aus?

Die neuen EM-Trikots kommen wieder von nike. Während das neue Heimtrikot zur EM wieder rot sein wird, muß man sich zweimal die Augen reiben, wenn man das neue Auswärtstrikot sieht: Es ist TÜRKIS! Und soll mindestens einmal bei der EM 2016 getragen werden, wahrscheinlich beim letzten Gruppenspiel gegen Ungarn. Traditionell ist das Heimtrikot in einem rot-grünem Design gehalten, die Hosen werden ebenso rot sein. Beim EM 2016 Auswärtstrikot kombiniert Nike die helltürkise Hauptfarbe mit dunklerem Türkis für die Streifen auf den Ärmeln und dunkelblauen Applikationen und Logos, die Hose wird ebenso türkis, die Stulpen blau.

EM 2016 Trikots von Portugal kaufen

Klick auf Bild für größere Anzeige




Portugal Heimtrikot







Portugal Auswärtstrikot



Portugal EM Trikot 2016
Infos zum

Portugal EM Trikot 2016

Heimtrikot: rot
Auswärtstrikot: weiß
Ausrüster: Nike

Portugal spielt bei der EM2016-Endrunde in Gruppe F gegen Island, Österreich und Ungarn.

 

portugiesische Nationalmannschaft (hinten von links nach rechts): goalkeeper Anthony Lopes, midfielder William Carvalho, defender Bruno Alves, defender Pepe, forward Cristiano Ronaldo, and vorne von links nach rechts: defender Eliseu, midfielder Adrien Silva, defender Vieirinha, midfielder Rafa Silva, midfielder Joao Mario und Srürmer Nani vor dem Spiel Bulgarien gegen Portugal am 25.März.2016. / AFP / FRANCISCO LEONG

portugiesische Nationalmannschaft (hinten von links nach rechts): goalkeeper Anthony Lopes, midfielder William Carvalho, defender Bruno Alves, defender Pepe, forward Cristiano Ronaldo, and vorne von links nach rechts: defender Eliseu, midfielder Adrien Silva, defender Vieirinha, midfielder Rafa Silva, midfielder Joao Mario und Srürmer Nani vor dem Spiel Bulgarien gegen Portugal am 25.März.2016. / AFP / FRANCISCO LEONG

 

portugesischer Nationalspieler Nani feiert sein Tor gegen Belgien am 29.März.2016. / AFP / FRANCISCO LEONG

portugesischer Nationalspieler Nani feiert sein Tor gegen Belgien am 29.März.2016. / AFP / FRANCISCO LEONG

Dort allerdings scheiterte man am Sensationssieger aus Griechenland. Der Start in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 verlief allerdings eher holprig. Nach einer 0:1-Auftaktniederlage gegen Albanien musste Nationaltrainer Paulo Bento seine Koffer packen und wurde durch Fernando Santos ergänzt. Unter diesem gab es dann aber sieben Siege in Folge, wodurch der EM-Platz bereits am vorletzten Spieltag sicher war.

(FromL) Portugal players, (Back row) midfielder William Carvalho, defender Pepe, defender Ricardo Costa, forward Eder, midfielder Andre Gomes, goalkeeper Rui Patricio and (Front row) midfielder Joao Moutinho, forward Nani, defender Fabio Coentrao, forward Vieirinha and defender Joao Pereira pose before the UEFA EURO 2016 Qualifier football match Portugal vs Albania at the Municipal Stadium in Aveiro on September 7, 2014. Albania won the match 1-0. AFP PHOTO/ MIGUEL RIOPA

Startelf von Portugal: William Carvalho, Pepe, icardo Costa, Eder, Andre Gomes, Rui Patricio undJoao Moutinho, Nani, Fabio Coentrao, Vieirinha, Joao Pereira am 7.September 2014. AFP PHOTO/ MIGUEL RIOPA

Portugal bei der EM 2016

Endgültiger  Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Rui Patricio (Sporting), Anthony Lopes (Olympique Lyon), Eduardo (Dinamo Zagreb)

Abwehr: Vieirinha (Wolfsburg), Cedric Soares (FC Southampton), Pepe (Real Madrid), Ricardo Carvalho (AS Monaco), Bruno Alves (Fenerbahce), Jose Fonte (FC Southampton), Eliseu (Benfica), Raphael Guerreiro (FC Lorient)

Mittelfeld: William Carvalho (Sporting), Danilo Pereira (FC Porto), Joao Moutinho (AS Monaco), Renato Sanches (Benfica), Adrien Silva (Sporting), Andre Gomes (FC Valencia), Joao Mario (Sporting)

Sturm: Rafa Silva (Sporting Braga/Portugal), Ricardo Quaresma (Besiktas), Nani (Fenerbahce), Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Eder (OSC Lille)

EM Gruppe F Tabelle:

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Ungarn 312056:4
2Island 312054:3
3Portugal 303034:4
4Österreich 301211:4

EM Gruppe F Spielplan:

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
1114.06. 18 UhrZDFÖsterreich Ungarn 0:2 (0:0)
1214.06. 21 UhrZDFPortugal Island 1:1 (1:0)
2318.06. 18 UhrARDIsland Ungarn 1:1 (1:0)
2418.06. 21 UhrARDPortugal Österreich 0:0
3322.06. 21 UhrZDFIsland Österreich 2:1 (1:0)
3422.06. 21 UhrZDFUngarn Portugal 3:3 (1:1)

Wie hat sich Portugal für die Fußball EM 2016 qualifiziert?

In der EM-Gruppe I hat sich Portugal als Tabellenerster direkt qualifiziert.

EM 2016 Qualifikation Gruppe I

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Portugal Portugal870111:05621
2Albanien Albanien842210:03714
3Dänemark 833208:04412
4Serbien Serbien821508:13-54
5Armenien Armenien802607:14-72
Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo (L) and Basel's Swiss midfielder Fabian Frei vies for the ball during their UEFA Champions League Group B football match between FC Basel and Real Madrid on November 26, 2014 in Basel. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Real Madrid’s Stürmer Cristiano Ronaldo (L) im weißen Real Madrid Trikot am 26.November 2014 in Basel. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Der Marktwert des EM Kader von Portugal

in Mio. EUR. – Die Top 10 Nationalspieler nach Marktwert.

VereinMarktwert
in Mio. EUR
Cristiano RonaldoReal Madrid110
William CarvalhoSporting Lissabon26
NaniFenerbahce Istanbul16
Rui PatricioSporting Lissabon15
Bernardo SilvaAS Monaco15
Anthony LopesOlympique Lyon12
Cedric SoaresFC Southampton11
PepeReal Madrid10
VieirinhaVfL Wolfsburg8
Joao MarioSporting Lissabon8
Top 10 Spieler231
(Stand Februar 2016)

EM 2016
Gruppe F
FIFA-WeltranglisteUEFA-KoeffizientWie qualifiziert?
Portugal 735,138Erster Gruppe I
Island 3625,388Erster Gruppe A
Österreich 1030,932Erster Gruppe G
Ungarn 2027,142Sieger Playoff Nr. 4

Portugal spielt bei der EM2016-Endrunde in Gruppe F gegen Island, Österreich und Ungarn.

 

2008 scheiterte man an Deutschland

Nach der Weltmeisterschaft 2006 entschied sich Portugal für eine Überarbeitung der Spielkleidung. Die traditionell grünen Hosen wurden abgeschafft. Stattdessen läuft die Mannschaft seitdem in weinroten Trikots mit entsprechenden Hosen und Stutzen auf. Die grünen Farbelemente kommen nur noch sehr sparsam zum Einsatz. Dafür wurde ein historisches Element integriert: Eine gelbe Paspelierung erinnert an ein Schiffstau und Portugals Geschichte als große Seefahrernation. Bei der Europameisterschaft 2008 brachte dieses neue Design aber kein Glück. Zwar überstand Portugal die Vorrunde souverän. Im Viertelfinale trafen die Portugiesen dann aber auf die deutsche Mannschaft, die überraschend nur Gruppenzweiter geworden war. Portugal verlor mit 2:3.

Cristiano Ronaldo im weissen EM-Trikot 2016 beim Länderspiel gegen Armenia am 13.Juni 2015. AFP PHOTO / KAREN MINASYAN

Cristiano Ronaldo im weissen EM-Trikot 2016 beim Länderspiel gegen Armenia am 13.Juni 2015. AFP PHOTO / KAREN MINASYAN

2012 war gegen Spanien Endstation

Einen Schritt weiter kam Portugal vier Jahre später in Polen und der Ukraine. Zwar verlor die Mannschaft in der Vorrunde erneut gegen Deutschland. Dennoch setzte sie sich in der Todesgruppe B mit Deutschland, Dänemark und den Niederlanden durch. Im Viertelfinale besiegte man dann Frankreich souverän, was zu einem rein iberischen Halbfinale führte. Gegen den amtierenden Welt- und Europameister Spanien erkämpften sich die Portugiesen ein 0:0, scheiterten dann aber im Elfmeterschießen. João Moutinho und Bruno Alves verschossen, so dass Cristiano Ronaldo als fünfter Schütze gar nicht mehr antreten konnte.

Portugals Größen tragen die Nummern 10 und 7

Portugals größter Fußballheld, der legendäre Eusebio, trug bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1966 die Trikotnummer 10 auf dem Rücken. Die neuere portugiesische Fußballgeschichte wurde und wird aber vor allem durch überragende Flügelspieler geprägt. Zunächst war es Luis Figo, der im Nationaltrikot Portugals die linke Seite besetzte und dabei traditionell mit der Nummer 7 auflief. Nach dessen Rücktritt wurden Position und Trikotnummer dann von Cristiano Ronaldo übernommen. Die Trikotnummer 10 wiederum hielt lange Rui Costa in Ehre, seit dessen Karriereende fehlt es Portugal aber an einem herausragenden Spielmacher dieser Klasse.

Portugal's Cristiano Ronaldo jubelt beim Spiel Dänemark gegen Portugal in Kopenhagenam 14.Oktober 2014. (AFP PHOTO / SCANPIX DENMARK / LISELOTTE SABROE/)

Portugal’s Cristiano Ronaldo jubelt beim Spiel Dänemark gegen Portugal in Kopenhagenam 14.Oktober 2014. (AFP PHOTO / SCANPIX DENMARK / LISELOTTE SABROE/)

Cristiano Ronaldo soll es richten

Interessanterweise musste Ronaldo dabei auch im Trikot von Real Madrid zunächst auf seine Lieblingsnummer warten – diese war nämlich noch von Klublegende Raul belegt. Während Ronaldo aber im Vereinstrikot bereits alle denkbaren Titel gewonnen hat, ist die portugiesische Nationalmannschaft im Herrenbereich noch immer titellos. Die Hoffnungen der portugiesischen Fans für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich stützen sich dabei fast ausschließlich auf Ronaldo. Denn anders als bei Luis Figo, der eine ganze Goldene Generation um sich herum hatte, fehlen aktuell neben Ronaldo wirkliche Ausnahmekönner in der portugiesischen Nationalmannschaft.

Cristiano Ronaldo gegen Ghana bei der WM 2014 am 26.Juni 2014. AFP PHOTO / GABRIEL BOUYS

Cristiano Ronaldo gegen Ghana bei der WM 2014 am 26.Juni 2014. AFP PHOTO / GABRIEL BOUYS

Portugal's Cristiano Ronaldo (L) im roten Heimtrikot der EM 2016 Qualifikation gegen Dänemark. AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG

Portugal’s Cristiano Ronaldo (L) im roten Heimtrikot der EM 2016 Qualifikation gegen Dänemark. AFP PHOTO / FRANCISCO LEONG

 

Trainer von Portugal

Der Trainer von Portugal ist Fernando Manuel Costa Santos. Alle EM 2016 Trainer.

Portugal's Cheftrainer Fernando Santos am 28.März 2016bei der Pressekonferenz vpr dem Länderspiel gegen Belgien. / AFP PHOTO / PATRICIA DE MELO MOREIRA

Portugal’s Cheftrainer Fernando Santos am 28.März 2016bei der Pressekonferenz vpr dem Länderspiel gegen Belgien. / AFP PHOTO / PATRICIA DE MELO MOREIRA