Italien EM Trikots 2016

EM-Trikots von Italien

Italien verliert im EM-Viertelfinale gegen Deutschland nach Elfmeterschießen

Italiens Mittelfeldspieler Thiago Motta und Irlands Mittelfeldspieler Jeffrey Hendrick beim Vorrundenspiel der Gruppe E in Pierre-Mauroy stadion am 22.06.2016. / AFP PHOTO / DENIS CHARLET

Italiens Mittelfeldspieler Thiago Motta und Irlands Mittelfeldspieler Jeffrey Hendrick beim Vorrundenspiel der Gruppe E in Pierre-Mauroy stadion am 22.06.2016. / AFP PHOTO / DENIS CHARLET

Italien Spielplan bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
27.06.2016EM-Achtelfinale0:2Italien -Spanien
02.07. 21 UhrEM-Viertelfinale5:6 i.E.Italien -Deutschland
Italien EM Trikot 2016
Infos zum

Italien EM Trikot 2016

Heimtrikot: blau
Auswärtstrikot: weiß
Ausrüster: Puma

Italien spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe E gegen Belgien, Irland und Schweden.

Als viermaliger Weltmeister gehört Italien zweifelsohne zu den großen Fußballnationen. Bei den Kontinentalwettbewerben fällt die Titelsammlung allerdings deutlich magerer aus. Dort steht lediglich der EM-Titel von 1968 auf der Habenseite. Seit 1996 immerhin war das italienische Trikot bei jeder EM-Endrunde vertreten. Dies wird auch 2016 in Frankreich so sein. Denn in Qualifikationsgruppe H gab sich das Land keine Blöße und kassierte gegen Kroatien, Norwegen, Bulgarien, Aserbaidschan und Malta keine einzige Niederlage. Der Lohn dafür war der unumstrittene Gruppensieg. Das Land profitierte dabei allerdings auch davon, dass der ärgste Verfolger Kroatien sich selber schwächte. Wegen eines in den Rasen eingebrannten Hakenkreuzes bekamen die Kroaten einen Punkt abgezogen.

Wie sehen die neuen Italien Trikots 2016 aus?

So soll das neue Heimtrikot 2016 etwas heller sein als die letzten blauen Trikots. Goldene Streifen machen das Trikot edel. Das Auswärtstrikot von Italien soll weiß werden mit blauen Streifen auf dem Ärmel und einem blauen Kragen. Auffällig ist die italienische Fahne, die mittig auf der Vorderseite von oben nach unten führt und das italienische Fußballverbandslogo umrahmt. Puma wird die Trikots liefern. Seit Januar 2016 kann man die neuen Italien Trikots auch offiziell kaufen!

Update: Am 29.03.2016 fand in München das letzte Länderspiel gegen Italien statt!

EM 2016 Trikots von Italien kaufen

Klick auf Bild für größere Anzeige




Italien Heimtrikot







Italien Auswärtstrikot



DFB-Spieler Thomas Müller im Zweikamp mit Matteo Darmian während des Freundschaftsspiels Deutschland gegen Italien(4-1) in München am 29.März.2016. / AFP / PATRIK STOLLARZ

DFB-Spieler Thomas Müller im Zweikamp mit Matteo Darmian während des Freundschaftsspiels Deutschland gegen Italien(4-1) in München am 29.März.2016. / AFP / PATRIK STOLLARZ

Wie hat sich Italien für die Fußball EM 2016 qualifiziert?

In der EM-Gruppe H hat sich Italien als Tabellenerster direkt qualifiziert.

EM 2016 Qualifikation Gruppe H

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Italien 1073016:07924
2Kroatien Kroatien1063119:051421
3Norwegen Norwegen1061313:10319
4Bulgarien Bulgarien1032509:12-311
5Aserbaidschan Aserbaidschan1013607:18-116
6Malta Malta1002803:15-122
Italiens Leonardo Bonucci (L) feiert das Tor zum 2:0 mit Davide Astori im Gruppe H Spiel gegen Norwegen. AFP PHOTO / FREDRIK VARFJELL

Italiens Leonardo Bonucci (L) feiert das Tor zum 2:0 mit Davide Astori im Gruppe H Spiel gegen Norwegen. AFP PHOTO / FREDRIK VARFJELL

Italien bei der EM 2016

Endgültiger  Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Federico Marchetti (Lazio Rom), Salvatore Sirigu (Paris St. Germain)

Abwehr: Andrea Barzagli (Juventus Turin), Leonardo Bonucci (Juventus Turin), Giorgio Chiellini (Juventus Turin), Angelo Ogbonna (West Ham United).

Mittelfeld: Federico Bernardeschi (AC Florenz), Antonio Candreva (Lazio Rom), Matteo Darmian (Manchester United), Mattia De Sciglio (AC Mailand), Stephan El Shaarawy (AS Rom), Daniele De Rossi (AS Rom), Alessandro Florenzi (AS Rom), Emanuele Giaccherini (FC Bologna), Thiago Motta (Paris St. Germain), Marco Parolo (Lazio Rom), Stefano Sturaro (Juventus Turin).

Angriff: Eder (Inter Mailand), Ciro Immobile (FC Turin), Lorenzo Insigne (SSC Neapel), Graziano Pellè (FC Southampton), Simone Zaza (Juventus Turin)

Gruppe E Tabelle:

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Italien 320163:1
2Belgien 320164:2
3Irland 311142:4
4Schweden 301211:3

Gruppe E Spielplan:

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
913.06. 18 UhrARDIrland Schweden 1:1 (0:0)
1013.06. 21 UhrARDBelgien Italien 0:2 (0:1)
1917.06. 15 UhrZDFItalien Schweden 1:0 (0:0)
2218.06. 15 UhrARDBelgien Irland 3:0 (0:0)
3522.06. 21 UhrZDFItalien Irland 0:1 (0:0)
3622.06. 21 UhrZDFSchweden Belgien 0:1 (0:0)

Der Marktwert des EM Kader von Italien

in Mio. EUR. – Die Top 10 Nationalspieler nach Marktwert.

VereinMarktwert
in Mio. EUR
Leonardo BonucciJuventus Turin30
Claudio MarchisioJuventus Turin30
Antonio CandrevaLazio Rom25
Giacomo BonaventuraAC Mailand21
Alessandro FlorenziAS Rom20
Mattia PerinFC Genua 189317,5
Manolo GabbiadiniSSC Neapel17
EderInter Mailand15
Matteo DarmianManchester United15
Giorgio ChielliniJuventus Turin15
Top 10 Spieler205,5
(Stand Februar 2016)

Italien spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe E gegen Belgien, Irland und Schweden.

EM 2016 Gruppe E Teilnehmer

EM 2016
Gruppe A
FIFA-WeltranglisteUEFA-KoeffizientWie qualifiziert?
Belgien 134,442Erster Gruppe B
Italien 1534,345Erster Gruppe H
Irland 3126,902Sieger Playoff Nr. 2
Schweden 3529,028Sieger Playoff Nr. 3

 

 

2008 scheiterte Italien im Elfmeterschießen

Eine wirkliche Todesgruppe erwischte Italien bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz mit Rumänien, Frankreich und den Niederlanden. Der Start ins Turnier verlief dann auch eher schwach. Zunächst verloren die Italiener gegen die Niederlande und kamen dann nicht über ein Unentschieden gegen Rumänien hinaus. Im letzten Gruppenspiel sicherten sie sich aber durch einen ungefährdeten Sieg den Viertelfinaleinzug. Die italienischen Spieler trugen dabei komplett blaue Puma-Trikots. Auf der Vorderseite war dabei lediglich das Logo des Ausrüsters, die Trikotnummer und das Verbandslogo zu sehen. Im Viertelfinale scheiterte die italienische Mannschaft dann im Elfmeterschießen an Spanien.

Mario Balotelli bei der FIFA WM gegen Uruguay. AFP PHOTO/ DANIEL GARCIA

Mario Balotelli bei der FIFA WM gegen Uruguay. AFP PHOTO/ DANIEL GARCIA

2012 kam Italien bis ins Finale

Die grundsätzliche Trikotfarbe änderte sich auch bei Europameisterschaft vier Jahre später nicht. Immerhin wurden die blauen Nationaltrikots nun noch durch einen weißen Kragen und weiße Hosen ergänzt. Zum Titelgewinn reichte es allerdings auch diesmal nicht. Erneut erwiesen sich die Spanier im direkten Duell als zu stark – diesmal allerdings erst im Finale. Ungute Erinnerungen an die italienischen Trikots dürfte die deutsche Mannschaft haben. Diese war im Halbfinale chancenlos und unterlag verdient mit 1:2. Doppeltorschütze war dabei Mario Balotelli, der sich nach seinem zweiten Tor das Trikot vom Leib riss und dafür die gelbe Karte sah.

Andrea Pirlo spielt mit der Trikotnummer 21

Beim WM-Gewinn Italiens 2006 war Andrea Pirlo der wichtigste Mittelfeldspieler des Teams. Im Halbfinale gegen Deutschland und im Finale gegen Frankreich wurde er jeweils zum Spieler des Spiels gewählt. Doch die Trikotnummer 10 des Spielmachers war bereits von Francesco Totti belegt. Für Pirlo kein Problem: Er trägt auch im Vereinstrikot stets die Rückennummer 21 – und gehörte doch lange Zeit zu den besten Spielmachern der Welt. Totti ist längst aus der Nationalelf zurückgetreten, Pirlo aber lief in der EM-Qualifikation noch regelmäßig auf. Auch wenn er inzwischen in die US-Profiliga gewechselt ist, scheint ein Einsatz bei der EM 2016 durchaus noch realistisch.

Andrea Pirlo bei der WM 2014 gegen Uruguay im blauen Heimtrikot. Rückennummer 21 ! AFP PHOTO / EMMANUEL DUNAND

Andrea Pirlo bei der WM 2014 gegen Uruguay im blauen Heimtrikot. Rückennummer 21 ! AFP PHOTO / EMMANUEL DUNAND

Rekordspieler Buffon

Noch länger dabei als Andrea Pirlo ist nur noch Torwart Gianluigi Buffon. Dieser bringt es inzwischen auf 152 Länderspiele und liegt damit international auf Platz 16 der Rekordnationalspieler. Bleibt er bis zur EM Stammkeeper ist aber der Sprung unter die ersten zehn durchaus noch möglich. Eine weitere Marke dürfte er bereits vor der EM-Endrunde übertreffen. Mit noch vier weiteren Einsätzen als Kapitän würde er die Torhüterlegende Dino Zoff überholen und auf Platz vier der Rekordkapitäne Italiens vorrücken. Diese Zahlenspielereien dürften Buffon selbst allerdings eher weniger interessieren. Er möchte seine Karriere mit dem EM-Titel krönen.

Italiens Torwart und Kapitän Gianluigi Buffon bei der WM 2014. AFP PHOTO/ DANIEL GARCIA

Italiens Torwart und Kapitän Gianluigi Buffon bei der WM 2014. AFP PHOTO/ DANIEL GARCIA

 

Trainer von Italien

Der Trainer von Italien heisst Antonio Conte. Alle EM 2016 Trainer.
Update 15.03.2016: Antonio Conte wird seinen Job als italienischer Nationaltrainer nach der UEFA EURO 2016 an den Nagel hängen.

Italiens Trainer Antonio Conte in Baku am 9.Oktober 2015 am Abend vor dem UEFA Euro 2016 Group H qualifying football match zwischen Azerbaijan und Italien. AFP PHOTO / TOFIK BABAYEV

Italiens Trainer Antonio Conte in Baku am 9.Oktober 2015 am Abend vor dem UEFA Euro 2016 Group H qualifying football match zwischen Azerbaijan und Italien. AFP PHOTO / TOFIK BABAYEV