Frankreich Trikot zur EM 2016

EM-Trikots von Frankreich

Frankreich verlieren das EM-Finale gegen Portugal mit 0:1 nach Verlängerung

Zum Liveticker Portugal gegen Frankreich

Die Startaufstellung von Frankreich im EM-Finale! / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Die Startaufstellung von Frankreich im EM-Finale! / AFP PHOTO / PHILIPPE LOPEZ

Frankreich Spielplan bei der EM 2016

Datum  Mannschaft1-Mannschaft2
26.06.2016EM-Achtelfinale2:1Frankreich -Irland
03.07. 21 UhrEM-Viertelfinale5:2Frankreich -Island
07.07. 21 UhrEM-Halbfinale2:0Frankreich -Deutschland
10.07. 21 UhrEM-Finale0:1 (0:0) n.V.Frankreich -Portugal

Wie sehen die neuen EM Trikots von Frankreich aus?

Wie schon in den letzten Jahren konnte sich Hersteller nike die Rechte sichern und hat im Vorfeld der EM 2016 die neuen Trikots Frankreichs vorgestellt. So sehen die neuen EM-Trikots von Frankreich also aus:
Dunkelblaue Streifen auf den Ärmeln und dem Kragen sind auf dem neuen Frankreich EM 2016 Heimtrikot zu sehen, ein roter Streifen verläuft auf den Seiten des neuen Trikots. Dazu gibts blaue Hosen und rote Stutzen.Das neue Auswärtstrikot erinnert sehr an das letzte USA: Trikot. Die Grundfarbe ist weiß, dazu gibts jeweils einen roten und einen blauen Ärmel.

EM 2016 Trikots von Frankreich kaufen

Klick auf Bild für größere Anzeige




Frankreich Heimtrikot







Frankreich Auswärtstrikot



Frankreich EM Trikot 2016
Infos zum

Frankreich EM Trikot 2016

Heimtrikot: blau
Auswärtstrikot: weiß
Ausrüster: Nike
Mehr zum Frankreich Trikot 2016

Frankreich spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe A gegen Albanien, Rumänien und die Schweiz.

Als Gastgeber ist Frankreich automatisch für die Europameisterschaft 2016 im eigenen Land qualifiziert. Seit der WM-Viertelfinalniederlage gegen Deutschland hat das Land daher nur noch Freundschaftsspiele bestritten. Erst das EM-Auftaktspiel am 10. Juni 2016 in Paris wird wieder ein Pflichtspiel mit Beteiligung der französischen Nationalmannschaft sein.

Wer auch immer dann der Gegner sein wird, die französische Nationalmannschaft wird in ihren traditionellen blauen Trikots auflaufen. Nicht umsonst trägt die Mannschaft auch den Spitznamen Les Bleus. Muss die französische Mannschaft dann im Laufe des Turniers doch einmal auf eine andere Trikotfarbe ausweichen, dürften die traditionell weißen Auswärtstrikots zum Einsatz kommen.

Die französische Nationalmannschaft gegen die Niederlande am 25.März 2016 von hinten links an: Olivier Giroud, Laurent Koscielny, Blaise Matuidi, Raphael Varane, Torwart Steve Mandanda, Paul Pogba (vorne von links) Antoine Griezmann, Patrice Evra, Lassana Diarra, Christophe Jallet und Dimitri Payet. AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Die französische Nationalmannschaft gegen die Niederlande am 25.März 2016 von hinten links an: Olivier Giroud, Laurent Koscielny, Blaise Matuidi, Raphael Varane, Torwart Steve Mandanda, Paul Pogba (vorne von links) Antoine Griezmann, Patrice Evra, Lassana Diarra, Christophe Jallet und Dimitri Payet. AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Frankreich bei der EM 2016

Endgültiger Kader: (Stand Juni 2016)

Tor: Benoit Costil (Stade Rennes), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Steve Mandanda (Olympique Marseille)

Abwehr: Lucas Digne (AS Rom), Patrice Evra (Juventus), Christophe Jallet (Olympique Lyon), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Eliaquim Mangala (Manchester City), Samuel Umtiti (Olympique Lyon), Bacary Sagna (Manchester City), Adil Rami (FC Sevilla)

Mittelfeld: Yohan Cabaye (Crystal Palace), Morgan Schneiderlin (Manchester United), N’Golo Kante (Leicester City), Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain), Paul Pogba (Juventus), Moussa Sissoko (Newcastle United)

Sturm: Kingsley Coman (FC Bayern), Andre-Pierre Gignac (UANL Tigres/Mexiko), Olivier Giroud (FC Arsenal), Antoine Griezmann (Atletico Madrid), Anthony Martial (Manchester United), Dimitri Payet (West Ham United)

Gruppe A Tabelle:

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Frankreich 321074:1
4Schweiz 312052:1
3Albanien 310231:3
2Rumänien 301212:4

Gruppe A Spielplan:

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
110.06. 21 UhrZDFFrankreich Rumänien 2:1 (1:1)
211.06. 15 UhrZDFAlbanien Schweiz 0:1 (0:1)
915.06. 18 UhrARDRumänien Schweiz 1:1(1:0)
1515.06. 21 UhrARDFrankreich Albanien 2:0 (0:0)
2519.06. 21 UhrZDFRumänien Albanien 0:1 (0:1)
2619.06. 21 UhrZDFSchweiz Frankreich 0:0

Der Marktwert des EM Kader von Frankreich

in Mio. EUR. – Die Top 10 Nationalspieler nach Marktwert.

VereinMarktwert
in Mio. EUR
Paul PogbaJuventus Turin55
Antoine GriezmannAtletico Madrid50
Raphaël VaraneReal Madrid30
Morgan SchneiderlinManchester United28
Eliaquim MangalaManchester City28
Anthony MartialManchester United25
Blaise MatuidiParis St.Germain24
Olivier GiroudFC Arsenal24
Hugo LlorisTottenham Hotspur22
Laurent KoscielnyFC Arsenal20
Top 10 Spieler306
(Stand Mai 2016)

Frankreich spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe A gegen Albanien, Rumänien und die Schweiz.

EM 2016 Gruppe A Teilnehmer

EM 2016
Gruppe A
FIFA-WeltranglisteUEFA-KoeffizientWie qualifiziert?
Frankreich 2546,416Gastgeber
Rumänien 1628,038Zweiter Gruppe F
Albanien 3823,216Zweiter Gruppe I
Schweiz 1231,254Zweiter Gruppe E

Frankreich spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe A gegen Albanien, Rumänien und die Schweiz.

Riesenenttäuschung bei der Europameisterschaft 2008

Zwischen den letzten beiden Europameisterschaften kam es dabei zu einem Wechsel des Ausrüsters. Bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz stammte das französische Trikot von Adidas und folgte dem Konzept der Équipe Tricolore. Das blaue Trikot wurde durch einen dünnen roten Bruststreifen und drei weiße Adidas-Streifen auf den Ärmeln ergänzt. Auf diese Weise waren alle Farben der französischen Nationalflagge auch im Nationaltrikot vertreten. Sportlichen Erfolg brachten die Trikots allerdings nicht mit sich. Frankreich schoss bei der EM nur ein Tor durch Thierry Henry und schied mit nur einem einzigen Punkt als Gruppenletzter bereits nach der Vorrunde aus.

Frankreichs Paul Pogba (L) gegen Sami Khedirabeim WM 2014 Viertelfinale im Maracana Stadium von Rio de Janeiro am 4.Juli 2014. AFP PHOTO / PEDRO UGARTE

Frankreichs Paul Pogba (L) gegen Sami Khedirabeim WM 2014 Viertelfinale im Maracana Stadium von Rio de Janeiro am 4.Juli 2014. AFP PHOTO / PEDRO UGARTE

2012 scheiterte man am späteren Titelgewinner Spanien

Im Jahr 2011 wurde Nike dann neuer Ausrüster der französischen Nationalmannschaft. Diese Ehre lässt sich das US-Unternehmen seitdem 42,66 Millionen Euro pro Jahr kosten. Bis heute handelt es sich dabei um den weltweit höchst dotierten Ausrüstervertrag. Das Trikot für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine war dann vergleichsweise schlicht. Es war fast vollständig blau, enthielt aber einige leicht hellblaue Streifen. Einzige Besonderheit war der Faltkragen, der vorne offen war. Beibehalten wurde natürlich auch der gallische Hahn im Logo des französischen Verbands. Dieser ist seit 1909 auf jedem französischen Nationaltrikot zu finden. Auch 2012 war allerdings frühzeitig Schluss: Im Viertelfinale unterlag Frankreich gegen Spanien.

Platini und Zidane trugen stets die Nummer 10

Die zweifelsohne berühmteste französische Trikotnummer ist dabei die legendäre Nummer 10. Diese wurde sowohl von Michel Platini, als auch von Zinedine Zidane getragen. Beide werden mit den großen Erfolgsphasen des französischen Nationalteams in Verbindung gebracht. Mit Platini gewann die französische Nationalmannschaft den EM-Titel 1984. Die Mannschaft trug dabei ein blaues Trikot mit einem roten und drei dünnen weißen Querstreifen auf der Brust. Hinzu kamen weiße Hosen und rote Stutzen. Mit Zidane als Spielmacher gelangen dann der WM-Triumph 1998 und der Gewinn des EM-Titels 2000. Die Trikots waren dabei noch immer im Stil von 1984 gestaltet – Adidas hatte aber inzwischen seine drei weißen Streifen auf den Ärmeln platziert.

France's striker Djibril Cisse reacts during the Group A first round 2010 World Cup football match France vs. South Africa on June 22, 2010 at Free State Stadium in Mangaung/Bloemfontein .NO PUSH TO MOBILE / MOBILE USE SOLELY WITHIN EDITORIAL ARTICLE - AFP PHOTO / VINCENZO PINTO

France’s striker Djibril Cisse reacts during the Group A first round 2010 World Cup football match France vs. South Africa on June 22, 2010 at Free State Stadium in Mangaung/Bloemfontein .NO PUSH TO MOBILE / MOBILE USE SOLELY WITHIN EDITORIAL ARTICLE – AFP PHOTO / VINCENZO PINTO

Paul Pogba macht Hoffnung für die Heim-EM

Bei der Europameisterschaft 2016 wird die französische Nationalmannschaft von Paul Pogba angeführt werden. Der dynamische Spielmacher mit der markanten Frisur wechselte früh in die Jugend von Manchester United. Bevor er sich dort allerdings durchsetzen konnte, wurde er von Juventus Turin abgeworben. Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wurde Pogba zum besten Nachwuchsspieler gewählt. Anders als Zidane und Platini wählte er im Nationaltrikot allerdings die Nummer 19. Die Nummer 10 trägt hingegen aktuell Stürmer Karim Benzema.

Update 16.März 2016: Karim Benzema wurde von einem französische Berufungsgericht entlastet! Man bestätigte die Entscheidung zur Aufhebung eines Kontaktverbots zwischen dem Star-Stürmer und seinem Nationalmannschaftskollegen Mathieu Valbuena (31). Aufgrund einer Erpressungs-Affäre wurde Benzema auch aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen, nun sei sein Weg wieder offen. Inwiefern der Trainer ihn wieder berufen wird, sei unklar.

Albaniens Stürmer Ledian Memushaj (R) gegen Frankreichs Paul Pogba beim Freundschaftsspiel am 13.Juni 2015. AFP PHOTO / GENT SHKULLAKU

Albaniens Stürmer Ledian Memushaj (R) gegen Frankreichs Paul Pogba beim Freundschaftsspiel am 13.Juni 2015. AFP PHOTO / GENT SHKULLAKU

Trainer von Frankreich

Der Trainer von Frankreich heisst Didier Deschamp. Alle EM 2016 Trainer.

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps im Juni 2015. AFP PHOTO / THOMAS SAMSON

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps im Juni 2015. AFP PHOTO / THOMAS SAMSON